Versicherungen

Kein Verkauf der Generali Lebensversicherung

Versicherungen

Kein Verkauf der Generali Lebensversicherung

Der Vorstand des Generali Konzerns plant den Verkauf der Generali Lebensversicherung an branchenfremde Investoren. Hintergrund dieser Pläne sind die strategischen Überlegungen im Generali Konzern, sich der Verpflichtungen aus dem traditionellen Versicherungsgeschäft der privaten und betrieblichen Altersvorsorge zu entledigen. Von einem Verkauf wären 4 Millionen Verträge betroffen.

ver.di befürchtet einen Dammbruch für die gesamte Branche und somit einen erheblichen Arbeitsplatzverlust.

Unterstützen Sie die eingerichtete Petition „Kein Verkauf der Generali Lebensversicherung - Mit Vertrauen spielt man nicht“.

  • Mehr im ver.di-Info für Beschäftigte zum Herunterladen